GRATIS
Info-Mappe

Was bremst Ihren Erfolg?

Durch die Potenzialanalyse© erkennen Sie
auf den Punkt genau,
was bremst und die Wege zu mehr Erfolg.

Der Weg zu mehr Erfolg.

Das bewährte Nachfrage-Sog-System® mit der NFS-Software© führt Sie in klaren Schritten zu mehr Erfolg.

Selbstorganisation?

Ihre Mitarbeiter danken es Ihnen! Selbstorganisation führt jährlich bis zu 20% Wachstum. Beispiel: die Firma SEMCO.

Die Kraft der Stille

Meditation und Achtsamkeit fördern das Wohlbefinden, die Lebens- und Schaffensfreude Ihrer Mitarbeiter.
SAP zeigt es: Das zahlt sich aus!

Sie suchen eine Unternehmensberatung, die Ihre Firma mit
den 4 bewährten Werkzeugen des Nachfrage-Sog-Systems® zielsicher zu mehr Erfolg führt?
Für Firmen ab 10 Mitarbeiter.

Die 4 Nachfrage-Sog-System® - Werkzeuge

Werkzeug 1

Die Potenzial-Analyse©

Was bremst Ihr Unternehmen und welche Entfaltungsmöglichkeiten hat es, um erfolgreicher zu sein?

Durch die Potenzialanalyse erkennen sie auf den Punkt genau, was bremst und finden so die Wege, die ihr Unternehmen sicher zum Erfolg führen. So geht es voran.

Prof. h.c. Wolfgang Mewes sagte das Nachfrage-Sog-System® und der dazugehörigen Potenzialanalyse©: "Die von Horst-Sven Berger vorgestellte Methode betrachte ich als eine einzigartige, nahtlos in die EKS®-Strategie passende Methode, die einmal gewählte Zielgruppe optimal zu erfassen und zu bewerben.“

Werkzeug 2

Kunden gewinnen mit System

Systematisch neue Kunden gewinnen. Kurz-, mittel- und langfristig erfolgreich werden. Mehr Aufträge und Folgeaufträge zu leistungsgerechten Preisen erzielen.

Das Nachfrage-Sog-System® hat sich bewährt.

Es waren über 10.000 Unternehmer in unseren Seminaren. Alles fing 1985 mit 43 Zielgruppen-Adressen an. 93,6 % aller Kunden kamen über Empfehlung.

"Das Nachfrage-Sog-System ist mit Abstand das praktikabelste Handwerkszeug. Es ist hervorragend strukturiert, visualisiert und regt in hohem Maße die Innovations-Fähigkeiten an. Es führt zu ganzheitlichem Verkaufsdenken, und lädt somit alle im Betrieb Tätigen dazu ein, sich am Verkaufsprozess zu beteiligen."

– Dr. h.c. Dieter Fröhlich, Präsident des Deutscher Franchise-Verband

Werkzeug 3

Selbstorganisation

Ricardo Semler, ein Vorreiter der Selbstorganisation und Geschäfsführer der brasilianischen Firma SEMCO,
schafft mit seinen Mitarbeitern jährlich 20% mehr Umsatz.

Seine Methode: Seine Mitarbeiter möglichst weitgehend mitgestalten und mitwirken lassen. Lernen sie die Methoden der Selbstorganisation kennen, die ihr Unternehmen zum Erfolg führen.

Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken und es zahlt sich aus.   

Links: Eine Grafik aus dem Buch: Reinventing Organisations VISUELL
Werkzeug 4

Achtsamkeit & Meditation

Menschen, die sich wohl fühlen, können mehr leisten.

Achtsamkeits- und Meditationsübungen schenken innere Ruhe, Mitgefühl, Lebens- und Schaffensfreude. Mehr Herz zahlt sich für alle aus. Das belegt nicht nur das Softwareunternehmen SAP, das bisher mehr als 6000 interessierte Mitarbeiter in Achtsamkeit und Meditation schulte: 6,5 % Prozent mehr Wohlbefinden, 7,4% mehr Kreativität bei den Mitarbeitern bereits nach 4 Wochen. Die Zahl der Fehltage sinkt zudem so sehr, dass sich das Training selbst bezahlt. Am Ende springt neben Wohlempfinden für alle für einen investierten Euro, sogar zwei dafür heraus. Sie und ihre Mitarbeiter erlernen die Übungen, die mehr Menschlichkeit und Erfolg mit sich bringen.

3 Vorschläge für sie...

Wie geht es weiter…

Nabhomani Kirsten, Erfolg mit Herz

Liebe Kund/innen, für weitere Informationen über meine Leistungen oder die 3 Vorschläge zur Potenzial-Analyse können Sie mich auf folgende Arten erreichen:

Kontaktformular

Wir werden uns per E-Mail oder Telefon bei Ihnen melden.

Danke für Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Oh! Irgendetwas ist schief gelaufen beim Übermitteln des Formulars…

Inspiration für Sie…

18/1/2020

Für Sie gelesen: "Kranke Mitarbeiter kosten mehr". Mit Video von Gerald Hüther

ARD Wirtschaftsnachrichten vom 14.01.2020. Mitarbeiter kosten mehr.."Erkrankte Mitarbeiter kosten die Unternehmen in Deutschland nach einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft zunehmend mehr Geld. Die Ausgaben der Arbeitgeber für die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfalle seien zwischen 2010 und 2018 um mehr als 65 % auf 61,8 Milliarden Euro im Jahr gestiegen...
Ganzen Artikel lesen...

30/10/2019

Für Sie gelesen: Kinder und Computer von Uwe Buermann

Dieser Text von Uwe Buermann zeigt nicht nur den Umgang für Kinder mit dem Computer und den Medien, sondern auch sehr deutlich an welchen Grundlagen für ein gesundes menschliches Miteinander es uns mangelt. Ich habe diesen Text dem Baustein 10, "Vorbereiteten Umgebung" zugeordnet, weil ich glaube, dass wir uns viel tiefere Gedanken darüber machen müssen, welche Umgebung für kleine und große Menschen förderlich ist, um erfühlen und erfahren zu können, verantwortungsbewußt mit uns selbst, mit anderen und unserem Planeten umzugehen. Uwe Buermann, geb. 1968, ist Lehrer für Computerkunde an der Freien Waldorfschule in Kiel, Gastdozent an den Waldorflehrerseminaren Kiel und Hamburg, freier Medien- und Suchtberater und seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter des IPSUM-Instituts. Er hat die Homepage www.erziehung-zur-medienkompetenz.de ins Leben gerufen. Die Website von Uwe Buermann: https://www.spielundzukunft.de/de-de/de_DE/
Ganzen Artikel lesen...

1/10/2019

Buchtipp. Gemeinwohl-Ökonomie von Christian Felber

Vorwort zur Taschenbuchausgabe mit Leseprobe. Es gibt immer eine Alternative. There is always an alternative. Für Margaret Thatcher und Angela Merkel Bei der Redaktion dieser Taschenbuchausgabe ist es ziemlich genau sieben Jahre her, dass die Vorbereitungsgruppe der Gemeinwohl- Ökonomie erstmals an die Öffentlichkeit ging, um auszuloten, ob es eine Resonanz auf die junge Idee geben würde. Sie zündete. Sieben Jahre später sind dreißig Fördervereine von Schweden bis Chile am Start, mehr als 2300 Unternehmen unterstützen die Bewegung offiziell, und immer mehr Gemeinden machen sich auf den Weg zur Umsetzung....
Ganzen Artikel lesen...