Kostenfreie
Informationen
hier bestellen.

2023 Unternehmer-Coaching mit und ohne Fördergeld

by

Nabhomani Kirsten

BAFA-Förderprogramm 2023 bis 2026

„Förderung unternehmerischen Know-hows“

Das Förderprogramm richtet sich an bereits gegründete kleine und mittlere Unternehmen. Es bezahlt Dir:

» 50 % der Netto-Beratungskosten in den alten Bundesländern (plus Land Berlin                       und Region Leipzig) und

 » 80 % der Netto-Beratungskosten in den neuen Bundesländern (plus die Regionen     Lüneburg und Trier, ohne Land Berlin und    Region Leipzig)

» Maximal sind Netto-Beratungskosten von 3.500 € förderfähig.

» Zwei (!) in sich abgeschlossene Beratungen pro Jahr (!) kannst Du in Anspruch nehmen, d.h. bis zu 7.000 € Beratungskosten (netto) pro Jahr.

Die Mehrwertsteuer ist nicht förderfähig. Falls Du nicht Vorsteuerabzugsberechtigt bist, ist die Mehrwertsteuer eine Ausgabe, die Du in Deiner Steuererklärung geltend machen kannst. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), allgemeine Informationen zum Förderprogramm gibt es hier:

http://www.bafa.de/DE/Wirtschafts_Mittelstandsfoerderung/Beratung_Finanzierung/Unternehmensberatung/unternehmensberatung_node.html 

So kommst Du an das Fördergeld

» Du stellst einen Antrag (unbedingt einige Hintergrund-Infos von mir beachten, bitte).

» Das BAFA antwortet in der Regel recht schnell, und zwar mit einer Ablehnung oder einer Inaussichtstellung der Förderung.

» Dann finden Beratungen innerhalb von bis zu sechs Monaten statt.

» Während der Beratungsphase bekommst Du von mir i.d.R. zwei Teil- und eine Schlussrechnung sowie einen ausführlichen Beratungsbericht. Alle notwendigen Belege lädst Du in Deinem BAFA-Account hoch, um den Zuschuss zu beantragen. Dafür bekommst Du von mir eine detaillierte Anleitung.

In jüngerer Vergangenheit dauerte es zwischen zwei Wochen und drei Monaten nach Upload, bis das Fördergeld ausgezahlt war.


Wichtig:

Das BAFA genehmigt den Antrag vor Beginn der Beratung nicht, sondern stellt die Förderung "in Aussicht". Die Zusage hängt vom Beratungsbericht ab, die BAFA-Sachbearbeiter in Eschborn beurteilen die Beratung nach diesem Bericht.

Es gibt also ein gewisses Risiko für Dich. Da ich inzwischen Erfahrungen im BAFA-gemäßen Verfassen des Berichts habe, erachte ich das Risiko einer Ablehnung jedoch als gering. Dennoch existiert es. Reden wir darüber.


Nabhomani Kirsten

Tel.: 0171 - 178 23 01

www.erfolg-mit-herz.eu

Alle Artikel Lesen