GRATIS
Info Mappe

Mitarbeiterzufriedenheit

26/6/2018

by

Nabhomani Kirsten

Sehnsucht nach Zufriedenheit und Selbstentdeckung

Jeder Mensch trägt seit seiner Geburt eine tiefe Sehnsucht in sich. Diese Sehnsucht, sich zugehörig und geborgen zu fühlen, sich einbringen zu dürfen und etwas im Leben zu tun, dass einem höheren Sinn folgt und das sich mit seiner ureigenen „Selbst-Entdeckungs-Reise“ im Einklang befindet, macht unser Leben lebenswert. Wenn wir uns einladen, ermutigen und inspirieren, gemeinsam etwas Bedeutsames zu tun, wird es keine Unzufriedenheit mehr geben. Unter diesen Umständen wird auch materieller Wohlstand für Alle und eine nachhaltig gesunde „Um“- Welt keine Frage mehr sein.

Wie würde es sich auswirken, wenn wir überall zufriedene Menschen hätten? 

Zum Beispiel in unseren Kindergärten, unseren Schulen und in unseren Kranken- bzw. Gesundheitshäusern, auch in den Kommunen und in unseren Gemeinden und natürlich auch in unseren Unternehmen. Überall in unserer Gesellschaft hätte dies direkte elementare, positive Rückwirkungen…

Gehen Sie in Ihre Vorstellungskraft, – also stellen Sie sich in allen Bereichen des Lebens zufriedene und glückliche Menschen vor! Welche unglaublichen Bilder sehen Sie? Merken Sie es? Ist das alles nur Träumerei!? JAAA. Lassen Sie uns träumen. Spüren Sie die Wärme in Ihrem Herzen? Kommt ein kleines Lächeln in Ihr Gesicht.? Spüren Sie die Inspiration die Ihren Körper durchfließt? Lassen Sie es zu, zu träumen. Das ist der erste Schritt!

Wenn wir den Status Quo infrage stellen könnten… 

Wenn wir den Status Quo in Frage stellen könnten, würden wir dem Hamsterrad des “Dienstes nach Vorschrift“ durch bewusste Beobachtung und die Änderung unseres Leistungs-Denkens und Handelns in Sinn-Denken und Handeln entrinnen können. Das setzt Erkenntnis und Bewegung voraus, die auch in den „höheren Etagen“ des Management und der Leitung von Organisationen Einzug halten müsste. Der Wandel vom Leistungs-Prinzip hin zum Sinn-Prinzip würde unfassbare kreative und lebensbefürwortende Potenziale freisetzen. Und das in allen Beziehungen unserer Lebensqualität. 

Wir wissen, um Leistungs-Prinzipien (Mehr Profit und Leistungssteigerung…) erfolgreich umzusetzen, bedarf es einer bis ins kleinste ausgeklügelten Struktur und Organisation von Mitarbeitern und Ressourcen , die in erster Linie auf Kontrolle, Druck und fest vorgegebenen, zeitlich getackteten Prozessen beruht. Kennzahlen, Leistungsorientierung und Steigerung des Profits (Geld) in immer kürzerer Zeit, sind die Merkmale einer unglücklich- und deshalb krankmachenden Leistungs- und Wachstumsorientierung. Dieses maschinenhaftes Verhalten führt uns von unserem menschlichen natürlichen Leben fort. 

Das Leben funktioniert aber anders. 

Wir fühlen, dass wir so nicht mehr lange durchhalten. Die Ressourcen unseres Verstandes, der im Augenblick das bevorzugte und gepriesene Instrument unserer Arbeits- und Lebensweise ist, reichen bei weitem nicht aus, um die Unwägbarkeiten des Lebens unter Kontrolle zu bekommen. Philosophisch ausgedrückt: „Wir gehen in die Dunkelheit und nicht ins Licht“. Da unsere Intuition im Leistungs-Prinzip keine Rolle spielt, kommen wir in immer größere Schwierigkeiten. 

Wir konzentrieren uns auf den falschen Meister. Nicht unser Verstand kann uns helfen zufriedener und glücklich erfüllt zu werden, sondern unsere Intuition. 

Wir befinden uns, schon solange es Menschen auf diesem Planeten gibt, ständig in voneinander abhängiger kybernetischer Evolution mit allen Wesen. Das bedeutet, wir lernen, wir erkennen und wir entwickeln uns kontinuierlich weiter, ob wir wollen oder nicht. Das besondere unserer aktuellen Zeitsituation ist, wir bewegen uns gerade hin zu einer neuen Evolutionsstufe. Vom Zeitalter des Verstandes und des Maschinendenkens hin zum Zeitalter der Intuition der ganzheitlichen Wahrnehmung und Erfüllung des Lebens. 

Meine metaphsische Erklärung:

Es macht Sinn darüber nachzudenken, ob es wirklich wichtiger ist, nur an mehr Profit zu denken, oder darüber nachzusinnen was wir tun können, um unser gemeinsames Leben kreativ, positiv und lebenswertvoll für alle aufzuladen und zu gestalten. Jede noch so kleine positive Idee und jede noch so kleine positive Handlung wirkt – sie wirkt und breitet sich unbegrenzt aus. 

Nabhomani

Alle Artikel Lesen